Was ist was?

Wissenswertes aus der Bäderwelt und Kurmedizin

Das Glossar des Europäischen Heilbäderverbandes (EHV) bietet eine Vielzahl von Definitionen und Erläuterungen zu sämtlichen fachspezifischen Begriffen. Das äußerst hilfreiche Nachschlagewerk kann in Deutschland über den Buchhandel unter der ISBN-Nummer 3-88907-014-0 bezogen oder direkt im Generalsekretariat des EHV in Brüssel bestellt werden. Als kleinen Vorgeschmack finden Sie im folgenden Auszug bereits jede Menge interessante Informationen.

K

Kaltwasserkur

Anfang der heutigen Hydrotherapie (1843). Sie wurde im frühen 19. Jahrhundert von Vincent Priessnitz (1799-1852), Sohn eines schlesischen Bauern ohne medizinische Ausbildung erfunden. Sie bestand in einer therapeutischen Trinkkur, Packungen in nassen Tüchern, Duschen und Untertauchen, in Verbindung mit Diäten und Körperübungen an der frischen Luft und breitete sich schnell über ganz Europa und die USA aus. Die Kaltwasserkur wurde unter dem Begriff Hydrotherapie bekannt.

Kinderkuren

Richtig indizierte, strukturierte und stringent dosierte, speziell auf Kinder ausgerichtete Therapieform (siehe Kur).

Klimatherapie

Freilufttherapie in Kurorten unter Berücksichtigung strenger Luftreinheitskriterien u. a. zur Entlastung der Atmung (je nach Indikation Mittelgebirge, Hochgebirge, Seeklima).

Kneipp-Therapie

Eine im 19. Jahrhundert durch Pastor Sebastian Kneipp (1821-1997) entwickelte Adaptation der Hydrotherapie, bestehend aus Heiss- und Kaltwasserbehandlungen, Barfussgängen im Morgentau und Kräuterbadeölen in Verbindung mit physikalischem Training und Naturkostdiät. Beliebt in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Kompaktkur

Besondere Form der ambulanten Vorsorge- und Rehabiliationskuren. Behandlung in Gruppen (max. 15 Personen) unter Berücksichtigung strukturierter multidisziplinärer Therapiekonzepte.

Körperanalyse

Eine Auswertung, um den Prozentsatz des Körperfetts im Verhältnis zur reinen Körpermasse zu bestimmen. Die Ergebnisse helfen bei der Erstellung individueller Ernährungs- und Trainingspläne.

Körperwickel

Der Körper wird in heisse Tücher, Plastikfolien und Decken eingewickelt. Die Wärme dringt in die Haut ein und bewirkt eine Entspannung und Revitalisierung der Haut.

Kräuterpackung

Behandlung zur Eliminierung von Unreinheiten sowie Giften und zur Förderung der Muskelentspannung. Dabei werden in Kräuterlösung getränkte Stoffstreifen auf den gesamten Körper oder bestimmte Körperteile aufgelegt.

Kur

Richtig indizierte, strukturierte und stringent dosierte Therapie speziell mit Ortsspezifika ambulant, poliklinisch und klinisch zur Rehabilitation, Kuration und Prävention. Kurdauer in Europa: 2 – 4 Wochen.

Kurmittel

Physikalische Therapie, z. B. Massagen, Packungen mit Fango oder Moor, Krankengymnastik, Inhalationen, Kneippsche Anwendungen, balneo-physikalische Therapie, unter besonderer Beachtung ortstypischer Heilmittel.

EuropeSpa Angebote bei FitReisen